Zitronenhähnchenbrustfilets aus dem Backofen

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Hähnchenbrustfilets … je ca.300g … waagerecht halbieren
  • 1 Bio-Zitrone … heiß abwaschen und in Scheiben schneiden
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Stiele frischen Salbei … waschen und von den Stielen zupfen
  • 4 EL Olivenöl
  • 125 ml trockenen Weißwein
  • 3 EL Butter
  • 120-150g kleine Tomätchen
  • 250 ml Geflügelfond
  • 1 EL Kapern
  • Einige Stiele glatte Petersilie … von den Stielen abzupfen und in Streifen schneiden.
  • Salz
  • roter Kampotpfeffer https://www.unclespepper.com/
  • 1 TL Xylit
  • Etwas Sojamehl oder Mehlsorte nach Belieben

Zubereitung

  • Den Knoblauch mit einem Messer andrücken.
  • Die Hähnchenbrustfilets mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden.
  • In einem ofenfesten Bräter 2 EL Olivenöl erhitzen.
  • Das Fleisch darin von beiden Seiten anbraten und aus dem Bräter nehmen.
  • Die Butter in den Bräter geben und zerlassen.
  • Salbei und Knoblauch darin goldgelb braten.
  • Die Tomätchen dazugeben und mitbraten.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und einköcheln lassen.
  • Den Fond und die Kapern zugeben und aufkochen lassen.
  • Die Hähnchenbrustfilets in den Bräter geben.
  • Die Zitronenscheiben mit Xylit bestreuen und auf dem Fleisch verteilen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad O/U Hitze 15 Minuten auf der mittleren Schiene garen lassen.
  • Das Fleisch mit den restlichen 2 EL Olivenöl beträufeln.
  • Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Veröffentlicht von iriskrautwald

Hallo 🙋‍♀️ Ich bin Iris, 52 Jahre, verheiratet, Mutter von 3 wunderbaren Töchtern, Katzenmama von Wilma und Anni 😊 Nach meiner Darmkrebs Erkrankung habe ich mit der kohlenhydratreduzierten, gesunden und ballaststoffreichen Ernährung angefangen. Ich hatte einfach das Bedürfnis meinem Körper, vor allem meinem Darm, etwas Gutes zu tun. Die Darmgesundheit liegt mir sehr am Herzen ❤ Außerdem mögen Krebszellen ger ne Zucker 🙄 ... da ist bei mir nicht mehr viel zu holen 😊 Auf meinem Blog soll es hauptsächlich um Rezepte, ich nenne sie gerne "Baupläne", gehen. Diese teile ich gerne mit euch 😊 Viel Spaß beim Nachkochen 🥘 und gutes Gelingen 🙋‍♀️

%d Bloggern gefällt das: