Bohneneintopf portugiesischer Art

Zutaten

  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 500g Gehacktes vom Rind
  • 2 rote Zwiebeln … in Würfel schneiden
  • 3 Knoblauchzehen … mit einem stabilen Messer platt drücken
  • 2 Chilischoten … entkernen und in feine Ringe schneiden
  • 1 Zucchinin … würfeln
  • 1 rote, 1 gelbe Paprika … in mundgerechte Stücke schneiden
  • 600-700 ml Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker und Gedöns, gerne in Rohkstqualität
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL feines Salz … oder Menge nach Geschmack
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Chilipulver … Menge nach Geschmack
  • Mediterrane Kräuter … Menge nach Geschmack
  • 200g Kichererbsen aus der Dose
  • 200g weiße Bohnen aus der Dose
  • Eine kliene Menge Kidneybohnen
  • Alternativ: Bohnenmischung aus der Dose
  • Frische Petersilie … Menge nach Belieben … klein hacken
  • 2 EL gutes Olivenöl

Zubereitung

  • Das Hackfleisch mit ein klein wenig Gemüsebrühe in eine Schüssel geben und gut vermischen.
  • Anschließend mit Paprika, Salz, etwas Pfeffer und mediterrane Kräuter würzen.
  • Aus der Masse kleine Bällchen formen.
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen.
  • Zwiebeln und Knoblauch darin glasig schmurgeln.
  • Das Gemüse, samt Chili, unterrühren und kurz weiter braten.
  • Tomaten und abgetropfte Hülsenfrüchte dazugeben.
  • Mit Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen.
  • Bei kleiner Temperatur etwa 15-20 Minuten garen.
  • Mit den genannten Gewürzen abschmecken.
  • Petersilie unterheben, ein bisschen für die Deko übrig lassen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen rundherum anbraten.
  • Zuletzt die Hackbällchen in den Eintopf geben und gar ziehen lassen.
  • Auf vorgewärmten Suppentellern oder Schalen anrichten, mit Petersilie bestreuen.

Veröffentlicht von iriskrautwald

Hallo 🙋‍♀️ Ich bin Iris, 52 Jahre, verheiratet, Mutter von 3 wunderbaren Töchtern, Katzenmama von Wilma und Anni 😊 Nach meiner Darmkrebs Erkrankung habe ich mit der kohlenhydratreduzierten, gesunden und ballaststoffreichen Ernährung angefangen. Ich hatte einfach das Bedürfnis meinem Körper, vor allem meinem Darm, etwas Gutes zu tun. Die Darmgesundheit liegt mir sehr am Herzen ❤ Außerdem mögen Krebszellen ger ne Zucker 🙄 ... da ist bei mir nicht mehr viel zu holen 😊 Auf meinem Blog soll es hauptsächlich um Rezepte, ich nenne sie gerne "Baupläne", gehen. Diese teile ich gerne mit euch 😊 Viel Spaß beim Nachkochen 🥘 und gutes Gelingen 🙋‍♀️

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: